Datenschutz Veranstaltungsanmeldung

Hinweise zur Datenverarbeitung bei Anmeldungen zu Presseveranstaltungen

1. Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung zum Versand von Pressemitteilungen und Presseeinladungen durch

Kerstan Medien

Andreas Kerstan

Roenner Weg 29

24223 Schwentinental

Telefon:  +49 4307 827970

E-Mail:  info@kerstan-medien.de

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung

Wir haben Sie als Vertreterin / Vertreter der Medien in eine Anmelde-Datei aufgenommen und dazu folgende Informationen gespeichert:

  • Vorname, Nachname,
  • eine E-Mail-Adresse,
  • Name des Mediums,
  • Zu- oder Absage

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse von Kerstan Medien an der Speicherung und Verwendung der oben aufgeführten Daten liegt darin, Ihnen die von Ihnen gewünschten Arbeitsbedingungen bei der Veranstaltung einzurichten, Ihnen Zugang zur Veranstaltung zu gewähren und Ihnen notwendige Informationen zukommen zu lassen und dadurch die Öffentlichkeitsarbeit von Kerstan Medien effektiv zu gestalten.

Aufgrund Ihres Antrages gehen wir davon aus, dass die Bearbeitung der Daten der Zusage auch in Ihrem Interesse liegt, sodass der Speicherung und Verwendung der Daten zu diesem Zweck kein anders gelagertes Interesse Ihrerseits entgegensteht.

Sie haben jedoch gemäß Art. 13 Absatz 1 der EU-Datenschutzgrundverordnung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten Widerspruch einzulegen.

Die von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden gelöscht, sofern Sie dies wünschen oder sobald sich die E-Mail-Adresse als ungültig erweist. Die von uns erhobenen Daten werden in der Veranstaltungsdatei nach zwölf Monaten.

3. Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte findet nicht statt, es sei denn, Sie haben nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO Ihre Einwilligung gegeben oder es gibt eine begründete behördliche Anweisung. 

4. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

•         gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen;

•         gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

•         gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

•         gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

•         gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

•         gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und

•         gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes wenden.